Schnellen Kraftzuwachs durch russische Mitlitärchallenge

Bild eines Jets
Share on twitter
FitnessMitLaune
Share on facebook
fitnesslaune

Beim Militär fallen verschiedenste Aufgaben an. Um gewisse Aufgaben ausführen zu können ist oft ein Mindestmaß an Geschick, Kraft oder Ausdauer von Nöten. Auf Kraftzuwachs und verbesserte Ausdauer wurde deshalb seit jeher trainiert. Es ist heute so und so war es auch in Russland im kalten Krieg, wo viel Forschung berieben wurde bezüglich der Konditionierung der Soldaten.

Ein spezielles Problem stellte sich bei den Piloten. Aufgrund der mangelnden körperlichen Ausbildung, waren viele angehende Piloten nicht in der Lage den Schleudersitz zu betätigen. Um in möglichst kurzer Zeit genug Kraftzuwachs für diese Aufgabe aufzubauen, wurde ein sehr effektives Klimmzug-Programm entwickelt. Das Programm hatte zwar bei Klimmzügen seinen Ursprung, kann aber auf Beinahe alle anderen Kraftübungen übertragen werden. Die Challenge ist im Normalfall auf 30 Tage angesetzt und ist problemlos erweiterbar.

Die Annahme war wie folgt. Jeder Pilot muss Kraft für 10 Klimmzüge haben. Dies stellt sicher, dass er den Mechanismus der den Schleudersitz auslöst, betätigen kann.

Für den anfänglichen Kraftzuwachs

Im Durchschnitt begannen die Piloten mit einem Maximum von 5 Klimmzügen. In Fachkreisen nennt man das 5 RM(Repetition Maximum). Für dieses Beispiel beginnt auch hier unsere 30 Tage Challenge.

Für ein Maximum von 5 Kimmzügen

Tag 1     5, 4, 3, 2, 1
Tag 2     5, 4, 3, 2, 2
Tag 3     5, 4, 3, 3, 2
Tag 4     5, 4, 4, 3, 2
Tag 5     5, 5, 4, 3, 2
Tag 6     Frei
Tag 7     6, 5, 4, 3, 2
Tag 8     6, 5, 4, 3, 3
Tag 9     6, 5, 4, 4, 3
Tag 10    6, 5, 5, 4, 3
Tag 11  6, 6, 5, 4, 3
Tag 12    Frei
Tag 13    7, 6, 5, 4, 3
Tag 14    7, 6, 5, 4, 4
Tag 15    7, 6, 5, 5, 4
Tag 16    7, 6, 6, 5, 4
Tag 17    7, 7, 6, 5, 4
Tag 18    Frei
Tag 19    8, 7, 6, 5, 4
Tag 20    8, 7, 6, 5, 5
Tag 21    8, 7, 6, 6, 5
Tag 22    8, 7, 7, 6, 5
Tag 23    8, 8, 7, 6, 5
Tag 24    Frei
Tag 25    9, 8, 7, 6, 5
Tag 26    9, 8, 7, 6, 6
Tag 27    9, 8, 7, 7, 6
Tag 28   9, 8, 8, 7, 6
Tag 29    9, 9, 8, 7, 6
Tag 30    Frei

Nach einem Monat soll ein Maximum von 10 Wiederholungen erreicht werden. Sofern keine offensichtlichen Gründe wie alte Verletzungen oder chronische Krankheiten vorhanden sind, sollte diese Art Kraftzuwachs für alle möglich sein.

Diese Challenge kann auf das individuelle Leistungslevel angepasst werden. Sollten zu Beginn beispielsweise nur 3 Klimmzüge möglich sein gilt folgendes:

Für ein Maximum von 3 Kimmzügen

Tag 1     3, 2, 1, 1
Tag 2     3, 2, 1, 1
Tag 3     3, 2, 2, 1
Tag 4     3, 3, 2, 1
Tag 5     4, 3, 2, 1
Tag 6     Frei
Tag 7     4, 3, 2, 1, 1
Tag 8     4, 3, 2, 2, 1
Tag 9     4, 3, 3, 2, 1
Tag 10   4, 4, 3, 2, 1
Tag 11    5, 4, 3, 2, 1
Tag 12    Frei

Ab hier kann das Programm für ein Maximum von 5 Klimmzügen übernommen werden. Dies könnte theoretisch bis zu einem Maximum von 15 fortgeführt werden.

Für Athleten mit einem Maximum von 15 und mehr ändert sich nun aber etwas. Wie im russischen Krafttraining üblich wird ab einem bestimmten Level die Intensität heruntergeschraubt. Es wird dann hauptsächlich mit einem Maximum von 80% trainiert. Daher gilt hier:

Für ein Maximum von 15 Kimmzügen

Tag 1     12, 10, 8, 6, 4
Tag 2     12, 10, 8, 6, 6
Tag 3     12, 10, 8, 8, 6
Tag 4     12, 10, 10, 8, 6
Tag 5     12, 12, 10, 8, 6
Tag 6     Frei
Tag 7     14, usw.

Für langfristigen Kraftzuwachs

Ab einem sehr hohen Kraftlevel sollte die Intensität noch weiter heruntergeschraubt werden. Der erste Satz bleibt weiterhin bei einem Maximum von 80%, die Folgesätze reduzieren sich aber nun um 20%. Daher gilt:

Für ein Maximum von 25 Kimmzügen

Tag 1     20, 16, 12, 8, 4
Tag 2     20, 16, 12, 8, 8
Tag 3     20, 16, 12, 12, 8
Tag 4     20, 16, 16, 12, 8
Tag 5     20, 20, 16, 12, 8
Tag 6     Frei
Tag 7     22, usw.

Da wie bereits erwähnt sehr viele Übungen anstatt der Klimmzüge gemacht werden können, ist also für beinahe jeden eine Einstiegsmöglichkeit vorhanden.

Dieses Programm stammt zum Teil auch von Pavel Tsatsouline, der nicht nur in Russland, sondern auch in den USA bei den Special Forces und den Navy Seals unterrichtet hat. Durch seinen langjährigen Erfahrungsschatz und seinen anderen Blickwinkel brachte er ganz neue Ansätze und Zielvorgaben in den Westen. Langfristiges Aufbauen von Kraft und das umgehen von Plateaus wurden durch seine Methodik für viele einfacher und erreichbarer.

Die Philosophie hinter diesem Workout, also der sowjetische Trainingsansatz der 80er Jahre, wird in diesem Artikel erklärt. Es geht vor allem um langfristige Leistungszuwächse und um das Vorbeugen von Verletzungen. Wenn von der Perspektive eines olympischen Sportlers ausgegangen wird, der eine 10 jährige Karriere vor sich hat, war das auch der vernünftigste Ansatz, was sich auch in den Ergebnissen der Spiele wiedergespiegelt hat.

Kraftzuwachs Programm für Anfänger

Ja, definitiv! Dieses Programm wurde speziell für Anfänger mit wenig körperlichem Training entwickelt. Es fühlt sich zu gegebener Zeit zwar nach einen Militärprogramm an, aber der Kraftzuwachs in so kurzer Zeit spricht für sich. Ans Programm halten und stark werden lautet hier die Devise!

Das könnte dir auch gefallen
Natur tut gut
Gesundheit

„Natur tut gut!“ – Was sagt die Wissenschaft?

Die Effekte von Aufenthalten in der Natur haben ein breites Spektrum und sind durch Studien mittlerweile gut untersucht. Positive psychologische und physiologische Veränderungen, sowie gesundheitliche Vorteile konnten schon bei relativ kurzen Aufenthalten nachgewiesen werden. Auch für Kinder sind Waldaufenthalte eine hervorragende Erfahrung wie Studien zeigen.

mehr »
Fitness Joggen
Gesundheit

Fitness als persönliche Versicherung

Die persönlichen Gründe warum wir uns einem Sport oder Trainingsplan verschrieben haben, sind natürlich sehr unterschiedlich. Mit zunehmendem Alter wird aber der Faktor Gesundheit und Beschwerdefreiheit immer wichtiger. Warum eine Investition in unseren Körper meist die sinnvollste von allen ist, erklären wir im Folgenden.

mehr »
Getting fit
Gesundheit

Schon länger aus der Form? 5 Ideen dich wieder fit zu machen!

Wir alle kennen das, zwischen Alltagsstress, dem Job und der Famile geht die eigene Fitness oft unter und ehe man sich versieht läuft man beim ersten Versuch zu joggen rot an. Unser Körper passt sich mit der Zeit an die Reize an die wir ihm aussetzten. So wie wir an Leistungsfähigkeit einbüßen, gewinnen wir sie auch zurück wenn wir wieder beginnen zu trainieren. Um daraus aber keine Tortur zu machen haben wir hier 5 Möglichkeiten für einen motivierenden Start.

mehr »